Psychotherapie

Meine Arbeit bildet eine Synthese verschiedener Elemente der Begleitung und Heilung:

    • Holistische Psychotherapie

Die Holistische Psychotherapie ist eine Beratungs- und Therapieform, die auf dem klientenzentrierten Gespräch basiert, ergänzt durch zahlreiche anerkannte Therapieverfahren, wie zum Beispiel der klientenzentrierten Gesprächstherapie, der Transaktionsanalyse, der Gestalttherapie oder dem Psychodrama. Körperorientierte Verfahren helfen, Blockaden zu lösen und Energien freizusetzen, Entspannungsverfahren, um Stress abzubauen. Systemische Verfahren bringen Klarheit in Beziehungen. Erkenntnisse aus der Tiefenpsychologie und der Hirnforschung fließen ebenso mit ein wie Interventionen aus der Verhaltenstherapie. Die holistische Psychotherapie kann ganz individuell auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten des Klienten eingehen, weil sie auf mehrere unterschiedliche Verfahren zurückgreift. Das bedeutet, die Methode richtet sich nach dem Menschen und nicht umgekehrt. Deshalb klärt der Therapeut zuerst: was braucht der Klient jetzt wirklich – Verständnis, Nähe, Vertrauen, Klärung, Mut, Ruhe ? Was fühlt, denkt, tut und will er ? Wie sind seine Lebensumstände und sein Umfeld ? Was ist jetzt im Moment möglich und sinnvoll ? Nicht die Vorstellungen eines Therapiekonzepts, sondern die Ziele des Klienten werden in der Holistischen Psychotherapie verfolgt. Die Holistischen Psychotherapie ist ein kreativer Prozess, der auf Wachstum und Heilung ausgerichtet ist.

    • Medizinische und psychotherapeutische Hypnose

Moderne Autosystemhypnose, frei von jeder Fremdbestimmung und manipulation, welche die Selbstheilungssysteme schnell und direkt aktiviert und deshalb besonders kreativ und lösungsorientiert ist. Besonders hilfreich bei:

          • Ängste und Phobien, Prüfungs- und Examensphobien
          • Psychosomatik
          • Chronische Erkrankungen
          • Allergien
          • Essstörungen
          • Gewichtsabnahme durch Hypnose
          • Anorexie (Magersucht)
          • Kontrolle aller akuten und chronischen Schmerzen
          • Süchte und Abhängigkeiten aller Art
          • Psychotherapie aller Traumen / psychischer Störungen (außer Psychosen)
          • Verhaltensstörungen
          • Familientherapie / Ehekonflikten usw.
          • Kindertherapie; alle Störungen außer Psychosen
          • Erfolgsmanagement / Ziele erreichen
          • Berufsgestaltung / Lebensgestaltung / Persönlichkeitsentwicklung
          • Sport / akademische Leistungssteigerung

 

    • Katathymimaginative Psychotherapie nach Leuner

Es ist ein tiefenpsychologisches Therapieverfahren, welches die Kraft der inneren Bilder nutzt. Die Bilder und Vorstellungen, die während des Tages in unseren Gedanken ablaufen und unsere unbewussten Konflikte und Gefühle widerspiegeln werden analysiert und bewusst gemacht. Diese Therapie wird eingesetzt in der Kurztherapie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Sie hilft mit stärkenden, inneren Ressourcen in Kontakt zu treten und führt zu schnellen Behandlungserfolge

    • EMDR® Traumatherapie nach Shapiro (siehe Traumatherapie)

 

    • Systemische Psychotherapie

 Dies wissen wir.

Alle Dinge sind verbunden, wie das Blut eine Familie vereint…

Was immer der Erde widerfährt, widerfährt den Söhnen und Töchtern der Erde.

Der Mensch hat nicht das Netz des Lebens gewebt – er ist nur ein Faden darin.

Was immer er dem Netz antut, tut er sich selbst an.

Häuptling Seattle

Die systemische Therapie berücksichtigt sehr stark die Grundbedürfnisse des Menschen:

1. Nähe, Wärme, Zugehörigkeit

2. Freiheit, Autonomie, Authentizität

Weil

Leben

Einzeln und frei wie ein Baum

Und brüderlich wie ein Wald

Das ist unsere Sehnsucht

(Hazim Hikmet)

Die Besonderheit meiner systemischen Psychotherapie ist die Verbindung der Hypnotherapie mit systemischer Therapie.

Dabei

  • wird die innere Wirklichkeitskonstruktion eines Menschen genutzt
  • wird die Psyche als internales System mit vielen unbewussten und bewussten Anteilen genutzt
  • trägt der Klient das Wissen um sein System in sich
  • ist es möglich mit sich selbst systemische Therapie durchzuführen (es muss nicht mit dem ganzen Familiensystem gearbeitet werden)