Burnout

Burnout ist ein Zustand der chronischen Erschöpfung auf psychischer, mentaler und körperlicher Ebene. Er kann in krankheitswertige Folgeerscheinungen münden wie z.B. Depression, Ängste, psychosomatische Beschwerden wie Schlafstörungen, Hauterkrankungen, Tinitus, Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Infektanfälligkeit und Herzbeschwerden.

Burnout manifestiert sich, wenn es zur Koalition von inneren Antreibern (hoher Anspruch an sich selbst + geringes Selbstwertgefühl) und ungünstigen äußeren Bedingungen kommt, beruflicher wie familiärer Art.

Sowohl Burnout wie Depression sind Ausdruck einer Krise die noch nicht bewältigt ist. Eine Krise ist Ausdruck eines inneren Stresses. Das Problem besteht darin, die Natur der Krise zu verstehen, zu erkennen welche Grundbedürfnisse nicht berücksichtigt werden und adäquate Lösungsstrategien zu entwickeln.  Dabei nützen reine Ratschläge die nur das Großhirn ansprechen (reines Denken) nichts. Dies geht in Trance über Imagination und Einbeziehung des Körpers viel besser.  Deshalb ist Hypnosetherapie die geeignetste Methode hierfür.

Zum Ausstieg aus der Krise bedarf es einer Orientierung nach Innen. Hypnosetherapie kann mittels Findung von inneren und äußeren Ressourcen und Abbau von ungünstigen Erwartungen und Werthaltungen sehr gut dabei helfen.

Ich unterstütze Sie bei Burnout mit Entspannungsverfahren, Hypnosetherapie, kognitive Verhaltenstherapie, EMDR®-Traumatherapie und bei Bedarf mit Homöopathie und Phytotherapie.